la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Mehr Drama ?! oder Mehr Drama !?

25 Kommentare

Mein privates wie berufliches Leben ist angenehm geregelt, in vieler Hinsicht abgesichert, es bietet mir Möglichkeiten mich in verschiedene Richtungen zu entwickeln. Ich bin ausgeglichen, lebe in guter Gesellschaft, in Reichweite von vielfältigen Angeboten jeder Art. Alles bestens, oder ?

Was mir abgeht, ist ein bissl Drama, ein kleiner Einbruch der Irrationalität. Klingt verrückt; ist es auch ….. Es gab Zeiten als ich von ruhig dahinfließenden Verhältnissen nur träumen konnte und das Drama hinter jeder Ecke wartete und oft mehrmals täglich über mich hereonbrach. Damals wünschte ich mir natürlich ein ruhigeres, überschaubares, rational untermauertes Leben. Noch vor nicht allzu langer Zeit dachte ich, dass ich für den Rest dieses Lebens ausreichend genug an Drama gehabt hätte. Wie man sich täuschen kann !

In letzter Zeit ertappe ich mich öfters dabei, wie ich mit einem Gefühl, das der Sehnsucht sehr nahe kommt über so manch dramatische Episode nachdenke. Dieser winzige Bahnhof im staubigen, schafgefluteten Extremadura, wo mich der einzige Mann, der der Mühe wert war im Morgengrauen sitzengelassen hatte. Darauf geht es zurück, dass ich die Filmmelodie von „Doktor Schiwago“ mit Sonnenblumen statt mit Narzissen in Verbindung bringe; dies nur am Rande. Jene hocherotische Episode in einem Palasthotel in Indien während der Reise, die mir immer in Erinnerung bleiben wird, weil ich fast mein ganzes Geld zuhause in Wien liegen gelassen hatte. Auch das passierte mir  wegen eines kleinen Dramas vor meiner Abreise.  Viele Stunden auf der Straße vor dem Fenster eines anderen einzig der Mühe werten Mannes um zu sehen, wer da aus und ein ging. Große Emotionen, Liebe, Wut, Verzweiflung und vieles mehr, das ich nicht öffentlich ausbreiten werde, keine Spur von Ausgeglichenheit oder Rationalität ….

Obwohl, nie habe ich mein Studium aufgegeben, nie einen gut bezahlten Job wirklich weggeschmissen, nie einen der einzig wahren, dramatriefenden Männer geheiratet. Letztlich hatte mich die Vernunft nie ganz aufgegeben. Trotzdem wäre ich so einem kleinen Drama nicht abgeneigt. Es besteht allerdings die Gefahr, dass eine Tragödie daraus wird und das möchte ich denn doch nicht.

Ach ja ………

 

Advertisements

25 Kommentare zu “Mehr Drama ?! oder Mehr Drama !?

  1. Wie gut ich dich verstehen kann. Ich kenne das Gefühl. Zu viel an Drama ist schrecklich, aber ganz ohne hat man das Gefühl, dass es einen ruhig mal wieder etwas durchschütteln könnte. Dennoch….zuviel…bitte nicht. Ein Dilemma 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Meine Tochter mit ihrem glatten Haar wünschte sich lockiges Haar. Ich habe lockiges Haar und wünschte mir glatt wallendes Haar. Das ist sehr lange her. Wenn ich heute junge Männer sehe mit ihren Geheimratsecken oder den hinterschädeligen Hubschrauberlandeplätzen kann ich nur lachen.
    I ch geniesse nach Jahren der Wanderschaft und Aufregungen die mich umgebende Ruhe. Das Gleichmaass.
    Durch gezielte Reduktion erlebe fast täglich neue Abenteuer.
    Mittagsgruss aus dem Bembeland,
    Herr Ärmel

    Gefällt 2 Personen

  3. Schreib eine dramatische Etüde. Oder was Längeres. Allein die Abgründe hinter dem, was du anreißt, könnte man doch herrlich verbraten, oder?

    Gefällt 1 Person

  4. Ja, in der Tat, etwas Drama wäre gut. So ein passend dosiertes, das am Ende dann doch ganz gut kontrollierbar ist. Es würde mich von den echten Dramen ablenken, die leider extrem undramatisch getarnt daherkommen.

    Gefällt 1 Person

  5. Schmeiß doch mal alle normalen Tätigkeiten über Bord, dann hast du Drama genug.
    1.Verlass deine Wohnung und lass den Schlüssel von innen stecken.
    2. Komm 1 Woche lang täglich zu spät zur Arbeit und geh früher.
    3. Tu so als hättest du keinen Strom und kein heißes Wasser.

    Ich glaube danach bist du für eine gewisse Zeit geheilt.😉

    Gefällt 3 Personen

  6. Liebe Myriade,
    Drama ist halt unfair verteilt. Gerne gäbe ich dir nur 1 Tag Drama ab. Das würde dann unser beider Leben offenbar bereichern. Ich kann durchatmen und du in eine andere Lebenswelt eintauchen. So könnten wir beide viel lernen, denke ich. Leider nicht möglich. 😕
    Also doch eine andere Haarfarbe, oder ein Ehrenamt wo es Drama gibt?
    Liebe Grüße und einen anregenden Tag 😀
    „Benita“

    Gefällt 1 Person

  7. Wie wäre es mit roten Schuhen und ebensolchen Haaren – ganz ehrlich, für manch einen ist das Drama genug! Ich hatte mal tannengrüne Haare – vor 10 Jahren, da war ich auch schon über 50. Drama, liegt wie die Schönheit, im Auge des Betrachters!

    Gefällt 2 Personen

  8. ich lache! Was er hat, das will er nicht, und was er will das hat er nicht…. Das ewige Drama. Na, kommt Zeit, kommt Drama. 🙂

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s