„Nur keine Fotos von bunten Blättern mehr ….. „

..denke ich immer um diese Jahreszeit. Sie sind ja wunderschön, aber bekanntlich macht die Dosis das Gift und nein, ich will für eine Weile keine bunten Blätter mehr sehen.

Meine eigenen Bunte-Blätter-Bilder machen da selbstverständlich eine Ausnahme 🙂 Und gar das gelb-gelbe Gelb meines eigenen Gingkos. Das leuchtet doch sicher jedem ein. oder ?

23 Gedanken zu “„Nur keine Fotos von bunten Blättern mehr ….. „

  1. Lieber noch mehr leuchtende oder auch gilbende Blätter als der Anblick von zerfetzten Klamotten mit Glitzersternchen, gestrafften Nullmimiklarven oder ähnlichem Alltaganblick heutzutage. Gespiegelte Seerosen fetzen auch, liebe Myriade.

    Liebe Grüße mal wieder aus dem allmählich adventlich schimmerndem Floratelier, Ihre Käthe Knobloch, mit Nussknack- und Heisszitronenpäuschen.

    Gefällt 3 Personen

    1. So ein Floratelier als ästhetischer Rückzugsbereich muss schon was schönes sein. Das einzige schöne Blumengeschäft, das es in meiner Nähe gibt ist leider so klein, dass maximal drei Kunden hineinpassen. Wenn ich also nicht geschäftsschädigend agieren möchte, kann ich da leider nur zum Schauen nicht hineingehen ….

      Gefällt mir

      1. Sie treffen unabsichtlich mehrere Nägel auffe Köppe, liebe Myriade. Mein Floratelier ist mir tatsächlich ein segensreicher Rückzugsbereich. den ich aber um des Erwerbswillen freigiebig öffne. Allerdings füllen Schauleute meinen Brotkasten nicht auf. Und die schmale Balance zwischen Konsum und Kunst, zwischen Kommerz und Liebhaberey, sie bringen mich manche Tage an die Grenzen des Aushaltbaren. Gerade jetzt gallopiert der kitschapokalyptische Wahn durch die Straßen…

        Sehen Sie dies jedoch nicht als Klage, ich liebe ja, was ich tue. Und Glitzerkitsch und auf alt getrimmte Billigimporte, die gibt es bei mir nicht. Aber beispielsweise selbst gepresste Ginkgoblätter mit einem Hauch von Silber überzogen, die verarbeite ich gerne. Womit wir wieder beim Thema „Mehr Blätter? Ja, gerne!“ wären. Und Ihren famosen Fotos.

        Herzliche Grüße Ihnen, die Ihre.

        Gefällt mir

        1. Tja, liebe Käthe Leider ist ja der kitschapokalyptische Wahn (ich seh ihn richtig vor mir : ) auch sonst unterwegs wenn auch nicht ganz so eifrig und dann wünscht man sich halt einen blumenästhetischen Ort der Beschaulichkeit. Dabei muss man aber natürlich darauf achten, dass die dazugehörigen Floristen auch nicht nur vom Blumenduft leben können.
          Ich werde demnächst auf die Suche nach einem Adventkranz gehen, Gingkoblätter in Silber klingen sehr gut. Schade, dass wir so weit auseinander leben, dass ein Hin- und Herschicken von so einem großen Stück ziemlich unökologisch und sauteuer wäre. Ich wünsche eine schöne Restwoche und schicke herzliche Grüße

          Gefällt mir

  2. Ist doch vollkommen klar. Den meisten Frauen – außer denen mit zu wenig Selbstvertrauen – gefällt doch die eigene Kleidung, die eigene Wohnung und die eigenen Stiefel besser als die der anderen Frauen. 🙂
    Warum sollte das bei bunten Blättern anders sein???

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s