la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Zwar mag ich weder Kettenbriefe noch Pyramidenspiele

12 Kommentare

und nichts anderes sind ja die diversen „awards“. Da geht es zwar nur indirekt um Geld und vordergründig um klicks, aber die lassen sich ja bekanntlich sehr leicht in Promotionsgeschenke und somit in Geld umwandeln.

Trotzdem hat es mich  gefreut, dass gleich drei Leute an mich gedacht und mich mit einem Mystery Award bedacht haben.

Danke Yvonne,   Katrin und  Gerda

Drei Geheimnisse über mich soll ich erzählen ? Nun, Geheimnisse eignen sich wohl gar nicht dafür, sie frei verfügbar ins Netz zu stellen. Ich erzähle also drei beliebige Dinge über mich:

Gerade habe ich mich mit Paleica über alte, menschliche  Knochen ausgetauscht und ihr bei dieser Gelegenheit erzählt, dass ich einmal Humanbiologie, früher  Anthropologie genannt studiert habe. Nicht zu Ende, weil ich früher mit dem Sprachenstudium fertig war, das mir die Grundlage für mein heutiges auch finanziell komfortables Leben bietet. Aber das Interesse an alten Knochen hat mich nie verlassen. Ich verfolge noch heute, welche Erkenntnisse die Forschung in diesem Bereich gewinnt.

Seit langem möchte ich „go“ spielen lernen. Zu diesem Zweck habe ich ein Spielbrett mit Steinen erworben und F. dieses uralte Gehirnzellen fit haltende Spiel in den leuchtendsten Farben geschildert. Dann haben wir uns ein paar tutorials angeschaut und offenbar beide erwartet, dass der/die andere sich eingehender damit beschäftigt um es dem/der anderen beizubringen. Tja, und wie das so ist, wenn man von anderen erwartet, dass sie das tun sollen, was man gerne haben möchte, ist da leider nix draus geworden. Immerhin habe ich eine ungefähre Ahnung gewonnen, wie dieses Spiel funktioniert.

Ich hatte gerade heute das scheußliche Erlebnis in einem Aufzug festzusitzen, in Begleitung eines Kollegen, der sofort die Nerven weggeschmissen und nicht gerade getobt hat, aber fast. Ich war auch nah an der Panik, aber bevor sie so richtig aufsteigen konnte, habe ich gesehen, dass zwischen Kabine und Tür ein Luftspalt ist und damit war ich beruhigt und konnte die Verhandlungen mit der Servicefirma führen, die sich nicht festlegen wollten, wie lange es dauern würde bis jemand vorbeikommt. Letztlich haben uns die Schulwarte nach einer Weile herausgeholt, der Servicemann kam erst 20 Minuten später.

In diesem award, soll je eine „verrückte“ Frage gestellt werden.

Bei Yvonne lautet sie:

Der verrückte Hutmacher ist in der Stadt und du darfst dir von ihm kostenlos eine ausgefallene Kopfbedeckung herstellen lassen. Wie sieht sie aus und kann sie etwas Besonderes?

Da schwebt mir ein Hut vor, geeignet für alle Wetterlagen, wesentlich dekorativer als das, was die Queen so auf dem Kopf trägt und in seiner Funktion einem Schweizer Messer in nichts nachstehend. Sollte der Hutmacher mir einen Spezialpreis zusichern, würde ich eine Konstruktionszeichnung liefern.

Katrin möchte wissen:

Wirst du am 24.09. zur Wahl gehen? Warum?

In Österreich ist die Nationalratswahl am 15. Oktober. Ja, ich werde zur Wahl gehen. Selbstverständlich werde ich zur Wahl gehen und eine gültige Stimme abgeben. Ich gehe zu jeder Wahl, weil das allgemeine Wahlrecht ein hart erkämpftes Recht ist, keine Pflicht, ein Recht !

Gerda fragt:

Lebst du lieber vorwärts als rückwärts oder lieber rückwärts als vorwärts?

Eine sehr interessante Frage. Kann man rückwärts leben ? Das Leben hat doch die gute oder schlechte Eigenschaft immer weiter zu fließen und uns mitzutragen, ganz egal, ob wir das möchten oder nicht. Man kann natürlich im Kopf immer nur in der (eigenen) Vergangenheit leben. Daraus ergeben sich aber notgedrungen große Probleme wegen mangelnder Synchronizität von Körper und Geist. Man kann den Fluss der Zeit auch als zyklisches Phänomen betrachten oder als Spirale, wie aber auch immer fließt das Leben vorwärts, auch falls es im Kreis fließen sollte

Nachdem also niemand die Wahl hat zwischen vorwärts und rückwärts, weil die Natur vorwärts fließt, bevorzuge ich,das, was ohnehin nicht anders möglich ist: das Leben vorwärts.

Advertisements

12 Kommentare zu “Zwar mag ich weder Kettenbriefe noch Pyramidenspiele

  1. Als rasch wirkende Nervennahrung für zukünftige Aufzugsteckenbleibereien empfehle ich den Film „Abwärts“ aus dem Jahr 1984 und nicht auch nicht aus Hollywood, sondern beste deutsche Unterhaltung.

    Gefällt 1 Person

  2. Für deinen Schweizer-Messer-Hut hast du dir in jedem Fall den „Mystery Hat Award“ verdient und nun bin ich auf die Konstruktionszeichnung gespannt 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Noch was. Ich blieb einst auch in einem Fahrstuhl stecken, in Malta 2003.
    Eine junge Russin sagte: „I don’t wanna die!“. Ich blieb da etwas ruhiger, obwohl das Licht ausging und der Raum verdammt eng war und es zudem heiß war.
    Es dauerte mind. 30 Minuten…man hörte uns eine Weile nicht.

    Gefällt 2 Personen

  4. mir gefällt wie der award seine Kreise zieht! Danke für deins, so lernt man sich eben auch immer ein bisschen besser kennen!
    herzliche Grüße
    Ulli

    Gefällt mir

  5. fein, ich freu mich über dein Mitmachen! Ein Spiel, das die Hirnzellen fit hält, würde mich auch interessieren, denn es gibt bereits etliche Ausfälle, besonders bei Namen und Terminen. Und du bist also sicher: das Leben fließt vorwärts? – Vorhin, als ich im Meer schwamm – und zwar in Rückenlage, ich kann nicht brustschwimmen – wurde mir bewusst, dass ich sehr gerne die Strecke betrachte, die ich gerade zurückgelegt habe, und ich nur manchmal über die Schulter nach vorne schaue, um nicht gegen einen Felsen oder anderen Schwimmer zu stoßen. Mir scheint, ich lebe auch so: rückschauend das Gelebte reflektierend. Das Aufmichzukommende nehme ich nur aus dem Augenwinkel wahr, um evtl Gefahren zuvermeiden. Ich wünsche wenig und plane selten, lasse mich lieber überraschen…

    Gefällt 4 Personen

  6. Das sind interessante Fragen und tolle Antworten. Das mit dem Hut finde ich spannend, so einen suche ich auch noch 😊 und dieses Spiel go ist spurlos an mir vorüber gegangen…
    LG
    Thomas

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s