la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Ein-Frau-Unternehmen in Galway

6 Kommentare

Sie ist stehend durch die Galway Bay gerudert.  Cuan na Gaillimhe heißt Galway auf gälisch.

Während der  großen Hungersnot in Irland (1845 bis 1852) bei der eine Million Iren verhungerte und eine weitere Million auswanderte spielte die Galway Bay eine große Rolle als Auswanderungshafen. Auch in Australien und Kanada gibt es eine Galway Bay und ein altes Heimwehlied der Iren besingt ebenfalls diese wunderschöne Bucht

Advertisements

6 Kommentare zu “Ein-Frau-Unternehmen in Galway

  1. Schöner Beitrag! Ich war 2009 für drei Monate in Irland. Alles Gute und viele Grüße, Bert

    Gefällt 1 Person

    • Ich finde die Insel hat was Besonderes, mitten im Atlantik mit den schnell darüber ziehenden Wolken und dem ständig wechselnden Wetter. Für religiös interessierte Menschen gibt es ja auch so viel zu sehen und zu erleben. Viele der alten mehr oder weniger erhaltenen Klosteranlagen sind atmosphärisch unglaublich dicht. Zum Meditieren reicht es, durch so einen alten Kreuzgang zu gehen oder durch die Ruinen einer Kirche. Ich lasse meine Begeisterung schon wieder frei laufen. Liebe Grüße in die ganz anderen und ebenso interessanten kulturellen und klimatischen Verhältnisse in Afrika.

      Gefällt 1 Person

  2. Wer ist „sie“? Eine Zeitgenossin oder eine historische Figur?

    Gefällt mir

  3. Da werd ich ganz nostalgisch …. es wird Zeit, mal wieder hinzufahren 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s