la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Badrenovierung #1

30 Kommentare

Lange schon trage ich den Gedanken herum und habe auch schon einige wenig konkrete Vorstellungen, aber heute ist es so weit, ich habe Schritt 1 gemacht, war bei einem Installateurbetrieb, der auch alle anderen nötigen Handwerker koordiniert und habe einen Besichtigungstermin vereinbart. Ha, was bin ich stolz auf mich ! Ich kenne mich ja doch schon eine Weile und weiß, dass Schritt 1 der schwierigste ist. Wenn der einmal passiert ist, kommt eine gewisse Eigendynamik in die Sache.

Die grundlegende Entscheidung war: Pfuscher oder Fachbetrieb(e). Meine Vorstellung wäre eine Mischung von beiden gewesen. Davon hat mir allerdings ein fachkundiger Kollege dringend abgeraten, weil er meinte, dass sich die beiden Welten sehr schwer vereinbaren lassen und dann die ganze Koordination an mir hängen bleibt. Was ich unbedingt vermeiden möchte. Meine Horrorvorstellung sieht ungefähr so aus, dass der Pfuscher, der die Fliesen macht, plötzlich 3 Wochen keine Zeit hat, der Installateur dann aber erst in zwei Monaten wieder kann. Alles ist abmontiert und das Bad monatelang unbenutzbar ………. ein echter Alptraum. Also so möchte ich das nicht haben. Da zahle ich lieber Mehrwertsteuer. Was ja moralisch auch angebracht ist.

Zwei Wochen soll es ungefähr dauern (also muss man drei rechnen) und sie beginnen täglich um 7h. *Grusel*  Wenn es nicht so dringend nötig wäre, hätte ich nach dieser Information gleich wieder abgesagt. Schlimm genug finde ich es um 7 aufzustehen, aber um 7 schon fertig zu sein ! Ich sehe F. leicht schadenfroh grinsen. Der ist ja um 7 fast schon wieder müde. Würde es sich um irgendeinen anderen Raum handeln, wäre das ja alles kein Problem, dann könnte er ja die Leute reinlassen und ich noch eine Runde schlafen oder zumindest „erst“ um 7 aufstehen. Aber, es ist ja das Bad, was heißt, dass Waschen in der Küche angesagt ist und die hat eine Glastür. Ich denke also intensiv an den Zustand „danach“ und lege schon einmal die Ohren an. Ja, ich weiß es gibt Schlimmeres.

Will ich nun nur einen großen Duschbereich oder auch eine Badewanne ?

Kann man Fliesen über Fliesen kleben ?

Kann man eine Abflussrinne für den Duschbereich machen oder muss es eine Duschtasse sein ? In welchen Größen gibt es die ?

Kann man bei der Gelegenheit einen Wasseranschluss auf die hintere Terrasse legen ?

Wo genau soll gefließt werden ?

Ach, usw, usf. Es wird ein großes Unternehmen ………

Es grüßt

die Bauleitung

Advertisements

30 Kommentare zu “Badrenovierung #1

  1. nach der Größe des Badezimmers, der Frage Dusche oder Bad ist für mich die wichtigste, dass es eine ordentliche Duschwand gibt und kein Duschvorhang. Leider kann ich mir das nicht aussuchen

    Gefällt mir

  2. Mein Mitgefühl ist dir gewiss: Ich plage mich wahrscheinlich ähnlich lange mit ähnlichen Gedanken – und hadere immer noch mit Schritt 1. 😉

    Gefällt mir

    • Verstehe ich vollkommen 🙂 Bei mir ist die Situation einfach nicht mehr tragbar. Ich geniere mich jedesmal wenn jemand Fremder mein Bad zu sehen bekommt, daher habe ich es endlich einmal zu Schritt 1 gebracht. Zumindest kann ich jetzt wahrheitsgemäß behaupten, dass demnächst renoviert wird 🙂

      Gefällt mir

  3. Duschtassen gibt es fast in allen Größen und Formen – halbrund oder viertelrund, quadratisch oder rechteckig, 70×70 ist wohl das Minimum, in der Größe sind keine Grenzen gesetzt.

    Gefällt 1 Person

    • Das klingt beruhigend. Viel lieber wäre mir ja eine Dusche ohne Duschwanne mit direktem Abfluss, aber ich befürchte sehr, dass das nicht gehen wird. Jetzt warte ich mal die Besichtigung durch Fliesenleger und Installateur übernächste Woche ab.
      Vielen Dank für den Tipp mit der Zwischenwand mit neuen Fliesen. Das kommt mir sehr gescheit und flexibel anwendbar vor ……..
      Na jedenfalls bin ich da jetzt eine Weile beschäftigt und jederzeit für gute Ratschläge dankbar ❤

      Gefällt mir

  4. Ich beschäftige mich ja schon mehr als ein Jahr mit dem Thema. Unsere Bäder hier sind sehr, sehr klein. Ich habe fast alle gesehen in meinem Strang, die den gleichen Zuschnitt haben und neu renoviert haben.
    Letztendlich habe ich mich entschieden, meines so zu lassen, wie es jetzt ist, da es akzeptabel ist. Der Preis war u.a. ein Grund. Alle haben von einem Preis zwischen 15.000 und 20.000 € gesprochen. Da sind Fliesen bis zur Decke, am Fußboden, Verlegen der Toilette an eine andere Stelle, alle Sanitärteile und auch die wenigen Badmöbel enthalten. Es gab Bäder mit Wanne und Bäder mit Dusche. Durch die Duschkabine kann oder muss man dann ans Fenster ran. – Da unsere Abflüsse so blöd liegen, gehen nur Duschen mit Bodenwanne drumherum, keine bodengleichen.
    Die alten Fliesen muss man nicht unbedingt abhacken – hier haben manche Unternehmen (z.B. Bäderwelt vom Bauhaus) eine dünne Wand vor die alten gesetzt und dort die neuen Fliesen aufgeklebt. Macht natürlich das Bad wieder einige cm kleiner.
    Ich benutze meine Wanne auch selten, würde sie aber NIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE opfern wollen für den Ernstfall: Kreuz oder Blase oder Niere oder so einen Mist.
    Ich würde es immer einem möglichst erfahrenen Unternehmen übergeben, die sich dann um ALLES kümmern, weil sie alle Fachleute bei sich haben.
    Viel Glück – und über die Küchentür kannst du doch einen Bademantel hängen, damit dich keiner sehen kann, wenn du dich NACH 7.00 Uhr wäscht.
    Lieben Gruß von Clara

    Gefällt 1 Person

    • Ja stimmt, du bist ja eine Spezialistin 🙂 Na, da habe ich noch einen weiten Weg vor mir.
      Mein Bad ist von der Größe her ganz OK nur ist es blöd geschnitten, ein ziemlicher Schlauch. Es braucht also innenarchitektonische Genialität 🙂
      Ich denke auch so wie du: da muss eine Firma her, die fachlich und organisatorisch erfahren und solide ist. Billig wird´s nicht werden, aber für gute Qualität muss man eben zahlen…..

      Gefällt mir

      • Mein Rad ist auch ein Schlauch, es ist ein Meter 40 breit und 3 Meter 30 lang. Ich würde aber nie und nimmer die Wände bis oben hin fließen lassen , zumindest nicht an der Seite, wo keine nach Installationen sind. Ich finde Fliesen bis oben sehen eher aus wie Fleisch einlegen. Aber das ist Geschmackssache

        Gefällt mir

  5. wenn du dich gerne badest, dann eine Wanne. Ich dusche mich seit Jahren nur noch und habe in der Mitte einen Abfluss und am Ende der Dusche ist eine ganz kleine Erhoehnung, damit das Wasser nicht in den Restteil laeuft. Und es funktioniert. Meine Mann hat seine Badewanne oben, im anderen Bad. Mir ist es damit einfacher, denn bisher musste ich in die Wanne einsteigen zum Duschen. Jetzt habe ich es auch sehr bequem

    Gefällt 1 Person

  6. Das wird nicht einfach und du brauchst eine gute Planung.
    Nicht, dass sich verschiedene Handwerker gleichzeitig im Bad zu schaffen machen.
    Alles nach Arbeit und Plan…dann klappt das 😊

    Gefällt mir

  7. Du brauchst unbedingt eine Badewanne wegen dem Rücken.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s