la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Die düstere Seite von Lissabon

17 Kommentare

Das ist eine Ergänzung zum Beitrag von Paleica* über die heitere, leichte Seite von Lissabon. Die kenne ich auch, aber mein Lissabon hat auch eine sehr finstere Seite. Einerseits eine sehr persönliche. Ich erinnere mich an viele Szenen einer Liebe, sehr schöne und sehr häßliche, allesamt sehr intensiv und kaum zu vergessen. Andererseits, abgesehen von persönlichen Befindlichkeiten, sieht man der Armut ins Gesicht, wenn man durch Lissabon wandert. Sogar an den herausragendsten, geschichtsträchtigsten Orten der Stadt.

Die Fotos als Fotos sind schlecht, sie wurden als Dokumente aufgenommen, mit einer unbrauchbaren Kamera. Dennoch zeigen sie -finde ich- die Stimmung ….. Die Bilder sind von 2008 und 2010, also schon etliche Jahre alt. Die Situation hat sich seither ein wenig verbessert, aber nicht grundlegend.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

*Paleica

Advertisements

17 Kommentare zu “Die düstere Seite von Lissabon

  1. Hallo Myriade,
    je größer die Städte um so schlimmer die Zustände, zumeist abseits der Touristenplätze.
    Es ist wichtig, auch mal solche Fotos zu veröffentlichen.
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt mir

  2. In Madrid lagen sie (drogenabhängige Obdachlose) in einer Unterführung, ordentlich Schlafsack an Schlafsack, genau neben dem Hauptplatz mit Park und Don Quichote-Denkmal. In Athen findest du sie überall. auf allen zentralen Plätzen, in Parks und in vielen Gassen.

    Gefällt mir

    • Da möchte ich nur ganz pedantisch darauf hinweisen, dass die Plaza de Espana wo das Cervantes-Denkmal steht, nicht das Zentrum von Madrid darstellt. Von der emblematischen Bedeutung her ist das Gegenstück der Praca de Comercio in Lissabon die Puerta del Sol in Madrid.
      Ja, wie es in Athen in puncto Obdachlose aussieht, kann ich mir nur vorstellen, aber zu den schlechtesten Zeiten war es in Portugal sehr schlimm, aber wohl kaum so schlimm wie in Griechenland.

      Gefällt mir

  3. ja, ich weiß genau, was du meinst. ich fürchte nur, dass diese seite zu allen größeren städten dazugehört. wenn man genau schaut, findet man sie leider überall 😦

    Gefällt mir

    • Ja, ja , das finde ich auch, nur ist der Platz auf den Bildern der größte und repräsentativste Platz in Lissabon , die wichtigsten Ministerien sind dort untergebracht, es ist nicht eine finstere Ecke oder das Obdachlosenviertel ….

      Gefällt mir

      • ja, da hast du definitiv recht. allerdings findet man ja zb in wien in der innenstadt auch immer wieder obdachlose. vielleicht nicht am stephansplatz, aber die „problemzone karlsplatz“ ist ja in wahrheit auch total im zentrum.

        Gefällt mir

  4. Beeindruckend…

    Doch hat nicht jede Großstadt eine helle und eine dunkle Seite?

    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 1 Person

  5. Das weckt Erinnerungen …

    Gefällt mir

  6. Tolle Fotos, es sind Momentaufnahmen, die nicht in Hochglanzwerbereisesofortbuchbroschüren erscheinen. Bei meinen letzten Stadtbesuchen sah ich Ähnliches, ich habe mich aber nicht so recht getraut, zu fotografieren.
    Schön ist da eben relativ. Insbesondere die 2te Aufnahme zeigt vieles auf engstem Raum. Ich zumindest danke fürs Zeigen.
    LG.

    Gefällt 1 Person

    • Als Urlaubsfotos wären sie eine Katastrophe, aber authentisch sind die Bilder. Man kann natürlich darüber diskutieren, ob es immer passend ist zu fotografieren und wahrscheinlich ist es das sehr oft nicht, andererseits achte ich schon immer…. äh …. meistens darauf, keine Gesichter zu zeigen. Es war halt so eindringlich, dass auf einem der schönsten Plätze der Stadt unter den Arkaden hinter denen die meisten Ministerien angesiedelt sind Dutzende Obdachlose liegen

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s