la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Demnächst Klarsicht ?

34 Kommentare

Ich habe es endlich einmal geschafft zum Augenarzt zu gehen und mir eine Brille verschreiben zu lassen. Also, eine war meine Absicht, der etwas spezielle Augenarzt meinte, ich sollte mir drei besorgen. Eine für die Nähe, eine für die Ferne und eine für den Bildschirm. Die für den Bildschirm habe ich gleich gestrichen. Ich habe einen großen Bildschirm und im Bedarfsfall kann man ja alles vergrößern.

Bleiben zwei. Gut, also entweder eine Gleitbrille oder eine für die Ferne und eine für die Nähe. Gleitbrillen sind mir (noch) etwas unheimlich. Brillen eigentlich überhaupt. Ich hasse Brillen, sogar Sonnenbrillen, weil ich es so lästig finde ständig etwas auf der Nase zu tragen. Deswegen trage ich auch seit vielen Jahren keine, obwohl ich immer kurzsichtig war. Mittlerweile kommt die Altersweitsicht dazu.

Es muss ja doch irgendwie toll sein, Dinge von weitem lesen zu können …. Wie auch immer, ich habe mir also zwei Brillen bestellt. Das wird ja lustig werden, natürlich immer die falsche mitzuhaben ! Die Krankenkasse zahlt überhaupt nichts, außer man hat über 6 Dioptrien. Das klingt nach halbblind. Da kommt es die Krankenkasse wahrscheinlich billiger, Brillen zu bezahlen statt die Versorgung ständiger Unfälle.

In etwa zwei Wochen bin ich dann also angewiderte Besitzerin zweier Brillen und kann mich in das Abenteur stürzen damit zu manövrieren. Vielleicht kann ich ja die Technik des *Brille langsam herunternehmen und sreng schau* erlernen. Ach, es bieten sich ja so viele Möglichkeiten …… *seufz*

Advertisements

34 Kommentare zu “Demnächst Klarsicht ?

  1. Ich komme gut mit meiner Gleitsichtbrille KLAR, die ich seit 4 Jahren für die Arbeit am Bildschirm brauche. Die Tastatur kann ich ohne Brille sehen, aber nicht das Geschriebene auf dem Bildschirm. Bücherlesen geht wunderbar ohne Brille! Es ist nur der Wechsel von kleinen Buchstaben zu großen und umgekehrt (eben die Computerschreiberei und Leserei) für die ich die Gleitsicht brauche. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit gab es auch keine „schwankenden“ Blicke mehr.
    Man kann auch schön streng oder wahlweise charmant über den Brillenrand hinweg linsen … 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Mittlerweile habe ich auch zwei Brillen.
    Die zum „Weit-sehen“ habe ich schon seit ewigen Zeiten.
    Die „neue“ Lesebrille habe ich mir beim Optiker als sogenannte Fertigbrille gekauft. Sie kostete 6,50 Euro und ich konnte sie sofort mitnehmen.

    Gefällt mir

  3. Ich könnte es mir ohne Brille gar nicht vorstellen – ich habe mit 23 die erste bekommen, und da war das „aha-Erlebnis“ so schön, dass ich immer weiter gemacht habe. Als dann die Zwei-Brillen-Frage aufgekommen wäre, bin ich sofort auf eine Gleitsichtbrille umgestiegen – und auch das war wieder das Gelbe vom Ei.
    Da ich noch einen speziellen Augenfehler habe, brauche ich tatsächlich für den Bildschirm eine Extrabrille – das wäre nicht nur eine Frage von größer stellen. – Mit dem Wechseln auf der Nase wollte ich mich nicht anfreunden.
    Die Gleitsichtbrille färbt sich bei Sonne ein, so dass die Sonnenbrille wegfallen konnte.
    Gutes Ein-Lesen und Ein-Gucken!

    Gefällt mir

  4. Zumindest Sonnenbrillen finde ich cool.

    Gefällt mir

  5. Ich hatte eine Gleitsichtbrille, mit der ich auch einigermaßen klar kam. Ich bin aber jetzt ganz froh, dass ich (nach der Staroperation vor einigen Jahren) nur noch eine Lesebrille brauche. Allerdings muss ich gestehen, dass ich die dann manchmal grad dann nicht zur Hand habe wenn ich sie bräuchte. Viele meiner Bekannten haben deshalb dann doch noch eine Gleitsichtbrille mit dem Überang von Null zur benötigten Lesestärke.

    Gefällt mir

  6. Gleitsichtbrillen sind ideal.
    Die Eingewöhnung ging über eine schwankende Tastatur, dann war alles ok.
    LG Bärbel

    Gefällt 1 Person

  7. ich trage seit vielen Jahren eine Gleitsicht. Hatte damit sehr viel Glueck und habe mich sofort damit angefreundet. Hatte keine Probleme damit und weiterhin auch nicht. Ich hoffe, auch du wirst mit deinen 2 Brillen zurecht kommen. Willkommen in der Welt der Brillentraeger

    Gefällt 1 Person

  8. Uhhh, strenge Blicke…;-)

    Gefällt mir

  9. Ich lebe mit der Kontaktlinsen-/Lesebrille-Variante. Für mich prima.

    Gefällt mir

  10. und wie geht das mit zwei Brillen beim Lichtbiildnern? Eine für Makros und die andere für Landschaftsaufnahmen 🙂
    (ich habne Gleitsichtsehprothese)

    Gefällt mir

  11. du wirst dich freuen, einen schönen Sonntag wünsche ich

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s