la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Zyklen

9 Kommentare

Alles fließt, so auch die menschlichen Gefühle, alles verändert sich in seiner Art und seiner Intensität. So wie der Fluss in den ein Mensch steigt nie der gleiche ist, so ist auch der Mensch, der ins Wasser steigt nie der gleiche. Niemand ist in Beton gegossen. Wir haben viele Seiten, viele Facetten, viele Möglichkeiten und Wege.

Denselben Weg zu gehen, heißt nicht, dass einer in den Fußstapfen der anderen gehen muss. Man geht ein Stück des Weges Hand in Hand, dann verliert man sich aus den Augen um sich irgendwo wieder zu treffen. Der Weg bleibt doch derselbe. Eine Beziehung braucht Veränderung und Raum um dauerhaft sein zu können

Advertisements

9 Kommentare zu “Zyklen

  1. es gibt auch die Möglichkeit, zusammenzubleiben und es gemeinsam auszuhalten, dass Gefühle wie Wasser sind: veränderlich. Ziehe ich an ein anderes Meer, weil es nicht jeden Tag blau ist?

    Gefällt mir

  2. Wichtig ist das unsichtbare Band, das verbindet, auch wenn die betretenen Pfade unterschiedlich sind.
    Ein Geschenk, wenn man sich von den Erfahrungen auf den unterschiedlichen Wegen austauschen kann.

    Gefällt mir

  3. Das einzige, was steter Begleiter bleiben söllte, ist der Respekt und die Achtung, denke ich. Wirft man diese in den eilenden Fluß, werden sie weggeschwemmt und mit ihnen jedwede Etikette. Und ohne die ist ein Wiederfinden sehr, sehr schwierig.

    Herzliche Sonntagsgrüße, Ihre Frau Knobloch.

    Gefällt mir

  4. So glaube ich auch.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s