la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Extrem schlecht waren sie, die alten Zeiten

2 Kommentare

Da war nicht nur der Kirchenzehnte (zehn Prozent aller Erträge mussten an die Kirche abgegeben werden), den jedermann leisten musste, wollte er nicht „Raub am Eigentum Gottes“ begehen. Auch die Grundherren, gleichgültig ob es sich nun um einen Bischof oder einen adligen Landbesitzer handelte, verlangten Pachtzinsen in Form von Naturalien und Geld.

Bauern, die nicht zahlten, mussten harte Strafen fürchten: „Wer seinen Zins nicht an den festgelegten Tagen gibt, der soll ihn in doppelter Höhe am zweiten Tag zahlen“ heißt es 1230 etwa im „Sachsenspiegel“. Im schlimmsten Fall verloren Zahlungssäumige das Recht, das gepachtete Land an ihre Söhne zu vererben, oder wurden gleich zu Leibeigenen herabgestuft.

Annette Großbongardt / Johannes Saltzwedel (Hsg)  „Leben im Mittelalter“

Die Formulierung „Raub am Eigentum Gottes“ finde ich außerordentlich g´schmackig.

Advertisements

2 Kommentare zu “Extrem schlecht waren sie, die alten Zeiten

  1. Waren sie das? Schlecht? Ich finde solche Überlegungen sehr interessant.

    Aus heutiger Sicht waren sie es äh eventuell… schließlich müssen wir Probleme bewältigen, die im Denkmodell eines mittelalterlichen Bauern nichtmals existierten.

    Möglicherweise ist es ja sehr erfüllend, sich über nichts Gedanken machen zu müssen als darüber, wie Pachtzinsen aufgebracht werden können.

    Wahrscheinlich hatten die Menschen damals auch einfach keine Zeit zum lamentieren. Sind ja meist recht früh gestorben… :/

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  2. wie alles, so ist auch dies relativ: warst du ein Herr oder Pfaffe, ließ es sich wahrscheinlich ganz gut leben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s