la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Schriften – Paleicas 12 magische Mottos.

20 Kommentare

Nichts ist mir eingefallen zum Thema Schilder und Schriften. Und schon gar nicht in Verbindung mit „magische Mottos“. Rein überhaupt gar nichts, kein Schild hat mich angelacht, nicht eine originelle Schrift habe ich gesehen.

Wie das so oft vorkommt, habe ich aber den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen, denn was war und ist schließlich meine Hauptbeschäftigung im Jänner ? Eben. Prüfungen korrigieren. Und zwar handschriftlich verfasste. Wenn dann die Sonne gefiltert durch die Jalousien auf die Schriften fällt, erzeugt das – bei verschwommenem Blick – einen durchaus magischen Effekt, der andauert solange man nicht liest, was da so geschrieben steht.

IMG_6461IMG_6460

Advertisements

20 Kommentare zu “Schriften – Paleicas 12 magische Mottos.

  1. „So lange man nicht liest, was da geschrieben steht.“

    Made my day 😀

    Tolles Bild!
    Liebe Grüße,

    Mirtana

    Gefällt mir

  2. Klasse Spiel mit Licht, Schatten und Schrift. Sehr verträumt… Gefällt mir sehr gut. Mal eine andere Herangehensweise… Top!
    lg Markus

    Gefällt mir

  3. Das Thema fantasievoll umgesetzt. Mir gefällt es!

    Gefällt mir

  4. eine originelle Umsetzung. Gefällt mir gut 🙂

    Gefällt mir

  5. Die Bilder sind magisch, ein Hoch auf die Schreiberin. Saubere Schrift. Ist doch ein Mädchen, oder? Einen Einwand habe ich: wenn das Lesen von schriftlichen Arbeiten für dich so quälend ist – wie quälend ist es dann für einen jungen Menschen, seine Jugend damit zu verbringen, Hefte nach vorgegebenen Themen vollzuschreiben und benoten zu lassen? Es grüßt dich eine Ex-Schülerin (waren wir ja alle mal) 😦

    Gefällt mir

    • Quälend ist etwas übertrieben. Es geht ja nicht um die Tätigkeit an sich sondern um die Streßperioden, in denen alles gleichzeitig stattfindet.

      „… seine Jugend damit zu verbringen, Hefte nach vorgegebenen Themen vollzuschreiben und benoten zu lassen? “ beschreibt einen modernen Unterricht in keiner Weise ! Außerdem ist ja niemand gezwungen eine höhere Schule zu besuchen, es gibt jede Menge andere Ausbildungen. Oder bist du prinzipiell gegen Ausbildungen ?

      Gefällt mir

  6. sehr cool! ich freu mcih, dass du doch noch was gefunden hast!!

    Gefällt 1 Person

  7. Sooooooooooo schlimm, was da geschrieben steht?

    Gefällt mir

  8. Ich spreche mal von mir: natürlich würde mir bei diesem Motto auch erstmal nichts einfallen. Was aber genau besehen, so garnicht stimmt. Es fällt einem meist etwas ein, das Problem ist der eigene innere Filter.
    Der sorgt dafür, dass die eigenen Ideen entweder nicht zugelassen oder sofort unterminiert werden, indem man sich mit anderen vermeintlich besseren Bildern oder gar Fotografen vergleicht.
    Ich umgehe meinen inneren Filter, indem ich im Selbstgespräch andere Menschen frage, wie sie die Aufgabe angehen würden. So komme ich quasi in ein imanginäres Gespräch und dabei kristallisieren sich meine eigenen Ideen klar aus.
    Im Lauf der Jahre klappt das immer ein bisschen besser.
    Abendschöne Grüsse aus dem ideenreichen Bembelland

    Gefällt 1 Person

  9. Eine tolle Idee hast du umgesetzt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s