la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Autorität in der Pädagogik *hüstel*

4 Kommentare

Keinesfalls, niemals verwenden, völlig falsch: „Wenn du diesen Zettel mit der Unterschrift deiner Eltern nicht bis morgen bringst, dann …….“ und dann folgen irgendwelche Drohungen, die meistens mehr Ärger und Aufwand für die Lehrer- als für die Schülerseite bringen.

Richtig: “ Morgen habe ich diesen Zettel mit der Unterschrift deiner Eltern.“ *tief ins Auge der renitenten oder vergesslichen Jugendlichen blicken *

Wenn die wüßten, wie absurd ich es finde, dass Jugendliche zwar mit 16 wahlberechtigt sind, ihnen aber mit 17 nicht zugetraut wird, ihre schulischen Angelegenheiten selbstverantwortlich zu erledigen.

Advertisements

4 Kommentare zu “Autorität in der Pädagogik *hüstel*

  1. Ich denke zwar, dass – je nachdem, welche Aussage auf das ‚dann‘ folgt – man/frau auch mit Variante 1 durchaus Erfolge erzielen kann… Variante 2 ist jedoch ungleich eleganter.

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Ich unterschreibe Ihren Beitrag.
    Abendschöne Grüsse aus dem Fragezeichenbembelland

    Gefällt mir

  3. Bei euch dürfen sie schon mit 16 wählen?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s