la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Auf der Suche nach Mitgefühl und Weisheit

Transparence pour Sylvain

12 Kommentare

Une transparence qui en réalité ne revêle rien.IMG_5943

Et une autre qui paraît plus transparente à première vue, mais reste tout aussi fermée que la première

IMG_5940

Advertisements

12 Kommentare zu “Transparence pour Sylvain

  1. wünsche einen guten Tag

    Gefällt mir

  2. schön da, habe einen guten Tag

    Gefällt mir

  3. Wer ist Sylvain?
    Ihre Worte zur Transparenz werden durch Ihre Fotografien so recht beleuchtet (oder belichtet?), ins rechte Licht gesetzt.
    Morgendlichherzliche Grüsse aus dem dezembergrauen Bembelland

    Gefällt mir

    • Ich muss eh noch darüber nachdenken, wie sich eigentlich Transparenz und Spiegelung zueinander verhalten …
      Sylvain ist der Organisator von einem Fotoprojekt, an dem ich teilnehme http://www.sylvain-landry.com/category/sl-week
      Ich liiiiebe Fotoprojekte und wünsche einen schönen Abend

      Gefällt 1 Person

      • Ich bin gespannt auf Ihre Erkenntnis hinsichtlich der Begriffe Transparenz und Spiegelung.
        Ich habe noch nie an einem Fotoprojekt teilgenommen. (Ausser an meinen eigenen natürlich 😉 )
        Was lieben Sie an diesen Projekten?

        Es ist dunkel draussen, in der Küche rasselt der Korkenzieher ungeduldig.
        Ich wünsche Ihnen einen wundervoll ruhigen Abend
        Herr Ärmel

        Gefällt mir

        • Warum ? Tja, wahrscheinlich aus dem gleichen Grund warum ich einen blog schreibe ? Nähere Analysen mag ich da gar nicht betreiben. Das kann eigentlich nur peinlich werden 😉
          Jedenfalls tue ich das gerne und ausgiebig ….

          Gefällt mir

      • interessante Frage:wie verhalten sich Transparenz und Spiegelung zueinander? Psychologen bleiben völlig opaque durch die Aussage: ich spiegele dir nur zurück, was du sagst. Oder durch die Gegenfrage: wie meinst du das? Mich hat das immer grässlich aufgeregt, bis ich selbst — Psychologe wurde. 😉

        Gefällt 1 Person

        • Hi, hi ! Ja, ich kann das auch nicht leiden. Man stellt eine Frage und bekommt als Antwort „was meinst du denn, wie das ist ?“
          Aber ich mach es selbst auch, weil es so eine bewährte Gesprächstechnik mit Jugendlichen ist. Die halten das offenbar ganz gut aus 🙂

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s